Durch die Nacht mit …

Pamela Anderson und Srecko Horvat

Produktion: avanti media plus
Regie: Edda Baumann-von Broen
Jahr: 2019
Dauer: 52 Minuten

Pamela Anderson, Schauspielerin und vierzehnfaches Playboy-Covergirl, die sich seit Langem als Tierrechtsaktivistin betätigt und deren gesellschaftspolitisches Engagement der letzten Jahre für Aufmerksamkeit sorgt, trifft Srećko Horvat, den jungen kroatischen Philosophen und Mitbegründer der Bewegung DiEM25, die jetzt zur Europawahl antritt. Anlässlich des interdisziplinären Elevate Festivals in Graz sprechen die beiden über Klimaschutz, Tierschutz und Liebe. Im Laufe des Abends entspinnt sich zwischen dem vermeintlich ungleichen Paar ein sehr unterhaltsamer und erhellender Diskurs über Politisches und Privates und ein überzeugendes Plädoyer für mehr Engagement.

Srećko Horvat holt Pamela Anderson vom Hotel ab. Schon auf dem Weg zum Grazer Schlossberg pirscht sich der erste Autogrammjäger an. Anderson moniert die unzähligen hässlichen Fotos, die es von ihr gibt und sinniert darüber, selbst ein Buch mit ihren schlechtesten Fotos herauszubringen.

Die Nacht beginnt mit einer schaurig-schönen Fahrt mit der Grazer Märchenbahn tief in den Berg hinein, die besonders Gebrüder Grimm-Fan Pamela Anderson begeistert. Auf dem Weg über die architektonisch spektakuläre Murinsel bei Sonnenuntergang sprechen sie über Hugh Hefner und Sex im digitalen Zeitalter. Beide sind sich einig: Monogamie ist die wahre Revolution.

Die Limo wartet bereits, um die beiden zur Eröffnungsveranstaltung des Elevate Festivals im Orpheum Graz zu fahren, wo die Vorbereitungen noch auf Hochtouren laufen. Hier treffen sie den nigerianischen Umweltschützer Nnimmo Bassey und Träger des Alternativen Nobelpreises „Right Livelihood Award“ und sprechen mit ihm über Umweltaktivismus in Afrika. Sehr konkret und informiert spricht Anderson mit Bassey über die Probleme der Wiederaufforstung in Afrika, während es Horvat um das große Ganze geht.

„Nur gemeinsam sind wir stark und können die Zukunft gestalten, die wir haben wollen“, sagt Bassey später bei seinem Auftritt. Als Stargast des Abends betritt anschließend Pamela Anderson die Bühne, die vor einem vollem und gespannten Saal unverstellt über ihren Weg vom Pin-up-Girl zur Aktivistin spricht. Srećko Horvat stimmt im Anschluss mit ein und zusammen erklären sie die Notwendigkeit, aktiv zu werden.

Danach genießen sie ein spätes Abendessen im veganen Restaurant Gingko Greenhouse, das nur für sie geöffnet ist. Zu Andersons großen Überraschung wird nun auch Horvat zum Autogrammjäger: Alle seine Schwestern als auch sein Schwager möchten bitte Autogramme von dem Ex-Baywatch-Star.

Die letzte Location des Abends ist die um 1500 erbaute Grazer Doppelwendeltreppe. An diesem Abend scheint sie ein Symbol für die Diskrepanz zwischen Denken und Handeln im Bereich Umwelt- und Menschenrechte zu sein und ein Appell, beides in Einklang zu bringen. Auf der Zwillingswendeltreppe laufen Pamela Anderson und Srećko  Horvat aufeinander zu, um sich wieder voneinander zu entfernen und sich schließlich erschöpft und beseelt zu verabschieden.