avanti media plus wurde 2013 von Edda Baumann-von Broen gegründet. Die Berliner Film- und Fernsehproduktion arbeitet unabhängig für verschiedene öffentlich-rechtliche Sender des Deutschen Fernsehens sowie den deutsch-französischen Sender ARTE. Für Letzteren entwickelte Baumann-von Broen bereits mit ihrer Vorgängerfirma avanti media das preisgekrönte Format »Durch die Nacht mit …«. Im filmischen Bereich produziert avanti media plus Dokumentationen, die sich mit Fokus auf persönliche Geschichten gesellschaftlich relevanten Fragestellungen widmen.

Produktionen

Firma

avanti media plus wurde 2013 von Edda Baumann-von Broen gegründet und ist aus der Firma avanti media oHG hervorgegangen. Die Firma nahm ihren Anfang bereits 1990 in New York, wo Baumann-von Broen mehrere Jahre als Regisseurin und Produzentin tätig war. Dort entwickelte sie auch ihr erstes Sendeformat, »Avanti – das Kulturmagazin«, für VOX (1993-1995). 1995 gründete sie gemeinsam mit der Regisseurin Cordula Kablitz-Post die avanti media in Berlin.

Ab 1997 produzierte die Firma innovative Fernsehformate wie »Talk 2000« (Kanal 4 /RTL/SAT 1) und »U 3000« (MTV) für Multimediakünstler Christoph Schlingensief, die auf satirische und unterhaltsame Weise die Grenzen der Genres Talkshow und der Samstag-Abend-Show parodieren und ad absurdum führen.

Im Jahr 2000 entwickelte Baumann-von Broen das Format »Durch die Nacht mit«, das zwei Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur für einen Abend in einer Stadt ihrer Wahl aufeinandertreffen lässt. Die mit mehreren Grimme-Preisen ausgezeichnete Reihe läuft seit 2002 regelmäßig und erfolgreich auf ARTE. Hinzu kommen weitere unabhängig produzierte Dokumentarfilme, -reihen und Porträts für öffentlich-rechtliche internationale Sender.

Nach dem Dokumentarfilm »Tall Girls« (2013) über sieben groß gewachsene Mädchen und Frauen, der unter anderem Im Wettbewerb des Warschau Film Festivals lief, gründete Edda Baumann-von Broen  mit avanti media plus ihre eigene Produktionsfirma.

In ihrer Film- und Fernsehproduktion möchte sie vor allem Dokumentarfilme mit gesellschaftlicher Relevanz produzieren und Geschichten erzählen, die die porträtierten Menschen in den Mittelpunkt stellen.

Ihr 2014 international produzierter Dokumentarfilm »Das Donald Duck Prinizip« (ARTE) erzählt vom Scheitern und Wiederaufstehen nach dem Vorbild des bekanntesten Pechvogels der Welt.

Der sich derzeit in Produktion befindende Dokumentarfilm »Real Men« ergründet den Mythos Leinwandheld und seine Bedeutung für die Männer der westlichen Welt. „Real Men“ erforscht die professionelle Imagefindung in Hollywood, die Suche der Männer nach dem eigenen Ich als auch den Abgleich des Selbst mit den Vorbildern der Leinwand.

Blog

  • Adresse

    avanti media plus GmbH
    Gneisenaustr. 44 / 45
    10961 Berlin

  • Telefon

    +49 (0)30 / 58 58 42 310

  • E-Mail

    img@img